Archiv der Kategorie: Anleitungen

Alles zum nachbauen für Hausautomation und Multiroom Lösungen

Gast W-lan – Access Point – Vlan – Switch Teil 4 (Wlan Access Point mit Gast Lan)

Jetzt geht es  darum die Wlan Access Point anzubinden. Ich betreibe bei mir mehrere davon, da die Abdeckung ansonsten nicht ausreichend ist. Es gibt professionelle Systeme die auch einen Wechsel während des Betriebes zulassen. Die Preisklasse fängt hier aber bei 300 € je Wlan Access Point an.

Ich habe mir die Wlan Access Point von Edimax BR-6208 für 29€ zugelegt. preislich ist das eine echte Alternative. Es geht auch der Edimax BR-6478. Dieser hat wie der 6208 Dual Wlan (2,4Ghz und 5Ghz), ist Vlan fähig , was hier sehr wichtig ist. Zusätzlich bietet der 6478 Gigabit Ports an. Diese können nur bedingt genutzt werden, da die Netzwerk Ports im Gegensatz des Wlan Netz nicht auf VLAN umgestellt werden können. Mehr dazu später.

Da diese nicht „outdoor“ fähig sind, war ein wenig Arbeit mit dem Umbau verbunden, da in einigen Access Points auch Homematic Funk Gateways verbaut sind , damit auch die Funkreichweite der Homematik erweitert wird, hat sich das Ganze dann gelohnt.

W-Lan Repeater Pro & Contra ? Da gehen die Meinungen auseinander, ob diese Möglichkeit in Frage kommt.  Bei war das Aufgrund der Fläche schnell beantwortet.

Gast W-lan – Access Point – Vlan – Switch Teil 4 (Wlan Access Point mit Gast Lan) weiterlesen

Gast W-lan – Access Point – Vlan – Switch Teil 3 (Raspberry als Router mit Vlans)

Nun geht es weiter, nachdem wir den Switch eingerichtet haben brauchen wir noch eine Routing Instanz um Daten zwischen den einzelnen Vlan austauschen zu können mit einem Raspberry. Ein Layer 3 Switch würde dies auch können, ist aber um einiges teurer und die Möglichkeiten mit einen Raspberry sind hier größer. Später werden noch Dienste wie DHCP , NTP, Firewall, Proxy, Webfilter etc hinzukommen, die wir auf dem Raspberry einrichten.

Als Voraussetzung nehmen wir ein Debian Jessy Image. Am besten das Lite. Alle benötigten Pakete installieren wir dann nach. Dann besteht auch nicht die Gefahr unötige bzw Pakete die ggf Sicherheitsbedenken haben mit zu schleppen.

Gast W-lan – Access Point – Vlan – Switch Teil 3 (Raspberry als Router mit Vlans) weiterlesen

Gast W-lan – Access Point – Vlan – Switch Teil 2 (Vlan einrichtung)

Jetzt geht es erst mal um die Einrichtung der Vlans im Switch. Zum Verständnis erst mal eine kleine Erklärung was sind Vlans und wie Funktionieren diese. Ohne diese Grundlagen wird es schwer zu verstehen wie merkwürdig dann ein Netzwerk reagieren kann.

Ein Vlan ist nichts anderes als die Möglichkeit einen Switch Virtuel aufzuteilen. Verschiedene  Vlans können nicht miteinander kommunizieren.

Jetzt würde man sagen ich richte 2 Netzte ein 192.168.4.0/24 und 10.90.90.0/24 und diese beiden Netzte können auch nicht miteinander

Switch
Aufbau eines Netzwerk mit Vlans

kommunizieren.  Das ist so  nicht ganz richtig. Wenn ich einen im unteren Beispiel Bild.

Hier gibt es 2 Vlan:

Grün (Vlan 10, 192.168.4.0) und Organe (Vlan 20, 10.90.90.0). Alle Clients im Vlan 1 können mit einander Kommunizieren und alle im Vlan 20. Wenn man dies nun OHNE Vlans umsetzt nur mit den verschiedenen Adressen kommt augenscheinlich dasselbe dabei raus. Wenn man nun einen Client (Grün Vlan 10) aber eine IP Adresse aus dem Organen (Vlan 20) gibt, oder ein 2. virtuelles Interface, kann er nun mit dem anderen Vlan kommunizieren.

Mit Vlan habe ich auf Switch ebene volle Kontrolle was die Rechte angeht.  Der Switch muss dazu aber Vlan Tagging nach 802.1Q unterstützen. Es gibt viele Herstelle die da auch gerne Ihr eigenes Protokoll nutzen und Clients damit nur bedingt zu Recht kommen.

Gast W-lan – Access Point – Vlan – Switch Teil 2 (Vlan einrichtung) weiterlesen

Gast W-lan – Access Point – Vlan – Switch Teil 1 (Übersicht)

  Eine Herausforderung ist es zuhause für Freunde und Gäste Internet bereit zustellen ohne Zugriff auf die eigenen Daten zu gewähren. Für die kleinen Lösungen kann man ohne Probleme eine Fritzbox nehmen. Diese bietet die Gast Wlan Funktionalität an. Hier können sich dann die Gäste einloggen und auf das Internet zugreifen. Alle anderen Dienste im eigenen Netz sind von dort aus nicht erreichbar.

Der einzigste Nachteil ist, das es für alle Gast User ein und dem selben User und Passwort gibt. Entweder man ändert dieses immer wieder und gibt es dann immer wieder weiter, oder irgendwann hat jeder das Passwort.

Sobald man aber mehrere W-Lan Access Point betreiben will, oder explizit für jeden User Passwörter vergeben möchte, oder auch einzelne Dienste wie eine Public Freigabe zum austauschen von Dateien möchte, kommt man mit der Fritzbox Lösung schnell an seine Grenzen.

Hier gibt es aber eine Möglichkeit das recht kostengünstig umzusetzen, aber die Maximale Flexibilität zu haben.

Gast W-lan – Access Point – Vlan – Switch Teil 1 (Übersicht) weiterlesen

OneWire Temperatur Sensoren für die Homematic CCU (Raspberry) Software Lösung

Nun ist es soweit, die Software für die Lösung OneWire Temperatur Sensoren für die Homematic CCU am  Raspberry (siehe hier) ist nun fertig.

Die Software ist in Perl geschrieben. EIn Init.d Script ist dabei um es automatisch beim starten des Betriebssystem auszuführen. Das Ganze Projekt ist bei GITHUP hinterlegt und auch dokumentiert.

Zur Funktion:

Das Script frag alle X Sekunden die Onewire Sensoren ab. Scan auch die Sensoren ob neue hinzugekommen sind oder welche entfernt worden sind. Dieses Modul wird als Gateway bezeichnet. zukünftig wird es noch weitere „Gateways“ geben. Angedacht sind RGB Dimmer, Schalter bzw Relais und was man sonst noch so machen kann. Das Script ist aus einem grösseren Projekt was ich gerade entwickle und wird mal so was wie FHEM  werden, nur Benutzer freundlicher. Ähnlich der Homematic CCU aber mit der Möglichkeit alle Welten miteinander zu verbinden.

OneWire Temperatur Sensoren für die Homematic CCU (Raspberry) Software Lösung weiterlesen

OneWire Temperatur Sensoren für die Homematic CCU (Raspberry)

Wer seine Heizung über die Homematic steuern will braucht zur optimalen Steuerung auch einige Temperatur Werte.  Zimmer Temperaturen liefern die Homematic heizungs thermostate. Für aussen kann ein KS 300 FS20 Wetterstation genutzt werden der über den CUL und CUXD ausgelesen wird. Damit lassen sich schon mal einiges anfangen. Wie das Ganze zu steuern ist habe schon mal im Artikel Heizungs-Umwälzpumpen nach Bedarf steuern beschrieben.

In der letzten Heizperiode habe ich aber noch mehr Möglichkeiten gefunden die Pumpen und die Heizung weiter zu optimieren.  In den Statistiken habe immer wieder festgestellt das die Umwälzpumpe angeht und der Rücklauf des Wassers genau so warm ist wie der Vorlauf. Was zu bedeuten hat, das der Boden keine Wärme mehr aufnehmen kann. Um das zu messen werden diverse Temperatur Senoren an der Heizung benötigt um den Vorlauf und Rücklauf zu messen. Auch Statisk Fetischisen Interessieren sich gerne für diese Werte.

Temperatur Sensoren sind sehr teuer für die Homematic. Alternative kann man mit einem PT100 Temperatur Sensor und einem 0-10 Wandler die Temperatur messen.

Das habe ich schon mal im Artikel Homematic Temperatur Messung PT100 beschrieben, was aber immer noch pro Sensor mit ca 25 € zu buche schlägt und einmalig 95€ für das Homematic Modul.

Jetzt habe ich mit OneWire Temperatur Sensoren  (DS18D20) und einem Raspberry und etwas Software ein System entwickelt um die Sensoren auszulesen und an die Homematic zu übertragen.

OneWire Temperatur Sensoren für die Homematic CCU (Raspberry) weiterlesen

Homematic Automatische Garten Bewässerung

Das neue Garten Jahr hat begonnen und somit auch die Pflege der Pflanzen. Im Sommer geht es dann wieder los, das all abendliche gießen der Pflanzen. Auf dem Markt befinden sich viele Systeme zum Automatischen gießen. Von einfachen mechanischen Uhren die durch den Wasserdruck betrieben werden bis hin zu komplexen vollautomatischen Beregnungssystemen mit Feuchtemesser.

Bewässungs Computer mit Magnetventil
Bewässerung Computer mit Magnetventil

Bei den vollautomatischen Systemen müssen nicht nur die Wasserrohre verlegt werden, sondern auch eine Menge Kabel. Bei mir im Einsatz hatte ich dann dezentrale Bewässerungs Computer von div Hersteller. Einige setzten auf Magnetventile, andere auf mechanische Drehventile die mittels eines Motors betrieben werden.  Hier störte mich bei allen, das egal wie trocken oder nass es war dieses Computer Ihre Bewährungszeit durchgezogen haben. Entweder wurden die Pflanzen zusätzlich ertränkt bei Regen, oder bekamen im Sommer nicht genug Wasser.

Die Steuerung habe ich für einen Bewässerungskreis Probehalber auf die Hausteuerung (Homematic) verlegt.

Homematic Automatische Garten Bewässerung weiterlesen

VOIP SIP Video Türsprechstelle Eigenbau (Teil 3)

 Im Teil gehe ich noch mal im Detail auf die Konfiguration der einzelnen Komponente ein. In meiner Konstellation läuft auf einem Raspbberry PI die DoorPI SIP Türsprechstellen Software. Als Video nutze ich die PI Kamera. Hier gibt es jetzt 2 Möglichkeiten.

Die erste ist das SIP Phone von DoorPI die Kamera nutzt. Beim Rufaufbau wird dann ein VIDEO Call erzeugt und man kann mit einem entsprechenden Video fähigen Client / APP angenommen werden.

Die zweite wie ich sie nutzte erzeugt DoorPI nur den Audio Anruf. Das Video Bild wird per MJPG Streamer im Netzwerk zur Verfügung gestellt.  Wenn jemand die Türklingel betätigt wird der Ruf zum Client aufgebaut. Der Client baut dann die Video Verbindung zum MJPG Streamer auf. Das hat auch noch andere Vorteile. Auch ohne aktives Gespräch kann man sich das Bild anschauen. Als Client nutze ich von der Firma ELCOM eine Android APP auf einem Tablet.

Einige Dinge bei der Konfiguration sind aber zu beachten damit das Ganze stabil und zuverlässig läuft. Ob SIP Calls mit Video auch nach Extern über den Provider gehen (zum Handy) habe ich noch nicht getestet. Nur Audio ist da kein Problem. Somit kann auch via VPN dann auch auf dem Video Stream des MJPG Streamer zugegriffen werden.

Als Zusatz Funktion kann man denn noch eine Video Überwachung mit der Türstation implementieren. Dazu nutze ich auf dem NAS von Synology die APP Surveillance Station. Bewegungs-Erkennung Inklusive … Auch eine Android APP die als Widget Läuft auf dem Zentralen Wandtablet um immer einen Blick auf die Tür zu haben.

VOIP SIP Video Türsprechstelle Eigenbau (Teil 3) weiterlesen

VOIP SIP Video Türsprechstelle Eigenbau (Teil 2)

Im 2. Teil geht es um den Zusammenbau der SIP Türstation. Mittlerweile läuft die bei mir über 6 Monate ohne grössere Probleme. 2 Änderungen habe ich noch vorgenommen. Mann sollte auf eine gute qualitativ hochwertige SD Karte achten. Ich habe 2 Karten innerhalb von nur wenigen Tagen in den Speicherhimmel befördert.  Jetzt habe ich eine SanDisk mit 8GB genommen.

Dann habe ich noch mal den Verstärker getauscht. Mehr ist immer gut trift nicht immer zu. Vom 10 Watt bin ich auch ein mini Verstärker von 1 Watt gewechselt. Hintergrund war das ich die Soundausgabe nicht so weit absenken konnte das der Lautsprecher dmit klar kam. Zu den Einstellungen und Settings und auch die Einrichtung der APP für die innen Sprecheinheit wird es noch einen 3. Teil geben.

Auch zu beachten ist, dass das Projekt sich weiterentwickelt und Regelmässig Updates bekommt. Bis jetzt läuft es bei mir aber Fehlerfrei.

Nun geht es um den Hardware Aufbau.

VOIP SIP Video Türsprechstelle Eigenbau (Teil 2) weiterlesen

Multiroom Wlan Lautsprecher im Eigenbau

Beiden Multiroom System ist Bewegung in den Markt gekommen. Immer mehr Hersteller (siehe Artikel Multiroom System) kommen auf dem Markt. Leider sind die Preise immer noch unverschämt hoch und die Qualität ist mehr Mittelmässig oder das System ist in sich so weit geschlossen, das man keinerlei Flexibilität hat. Auch das Handling ist nicht immer wie man so schön sagt, Benutzer orientiert ausgelegt.

Lidl hat im aktuellen Prospekt 05.12.2015 die Serie von SilverCrest mit 4 Varianten im Angebot. Von 60 € bis 130 € je Lautsprecher sind das schon sehr günstige Preise. Die Leistung erstreckt sich von 18W bis 35W. Da stellt sich nur die Frage wie lange diese im Markt verfügbar sind. Wenn man sein  System erweitern möchte, sollte man darauf achten , dass  das System auch langfristiger verfügbar ist.

So ist eine Opensource System wie hier beschrieben, langfristig gesehen, die bessere Wahl und die Qualität des Klangs kann man selber bestimmen.

Für manche mag Multiroom neu sein, aber da man von einem Zentralen Instanz an X Ausgabe Geräte, Videos oder Audio senden kann ist nicht neu. Logitech hat dieses bereits 2001 mit der Squeeze Serie sehr gut umgesetzt (siehe Wikipedia). Neben Software gab es eine Reihe von Hardware Player, Boxen etc. die alle getrennt oder auch als ein Verbundsystem (Multiroom) laufen konnten. Das ganze zentral gesteuert, per APP, oder Web Interface. Auch andere Dienste wie Napster, Spotify, WebRadio konnten mit eingebunden werden.

2012 wurde die Serie von Logitech komplett eingestellt. Die Software wurde als Opensource zur Verfügung gestellt. Die hat nun die freie Gemeinde von Entwicklern auf die Idee gebracht das ganze weiter zu entwickeln. Unter anderen gibt es auch viele SoftClient wie der Squeezelite, der unter anderen auf dem Raspberry läuft. Diese habe ich jetzt schon mehrfach im Einsatz, hatte er immer die Herausforderung wie die Musik ausgegeben wird.

Im Artikel HDMI Audio Ausgabe für den Raspberry-PI bin ich schon auf einige Möglichkeiten eingegangen. Aber das Thema Verstärker und Lautsprecher war immer nur Semiprofessionell umgesetzt… aber Funktional.

Mit dem HiFiBerry AMP+ bietet sich da neue Möglichkeiten, ein LAN oder auch W-Lan Lautsprecher umzusetzen für wenig Geld.

Multiroom Wlan Lautsprecher im Eigenbau weiterlesen