Archiv der Kategorie: Artikel

Artikel zum Thema Hausautomation, Raspberry und Co

Zentrales Wand Tablet zur Haussteuerung

Das Thema Hausautomation bzw.  Steuerung über ein Tablet oder Handy kommt immer mehr auf dem Markt.  Es gibt viele Hersteller die auf dem Markt vertreten sind. Von Profi Lösungen wie von Busch-Jaeger,‎ Gira  oder ‎Jung – ‎Merten. Diese Lösungen sind meist nicht günstig. Der Gira Home Server liegt schon bei 2000-5000 Euro und ist auch nur mit Gira Komponenten nutzbar.

Im Semi Profi Bereich macht sich zur Zeit das Homematic System auf sich aufmerksam. Mit eine Vielzahl an  Komponenten die preislich sehr interessant sind lässt sich hier eine komfortable Steuerung des Hauses aufbauen. Zur Zentralen Bedienung kann ein Handelsübliches Tablet eingesetzt werden.

Folgende Funktionen sind damit umgesetzt:

Auch ohne Handsteuerung lässt sich mit einem Zentralen Tablet an der Wand viel Organisation erledigen. Es ist quasi die Elektronische Kreidetafel oder das neue Postit in der Küche. Nur das sich die Informationen auf die Smartphones synchronisieren lassen.

Ich habe dazu ein Lenovo Tab2 genommen.  10 Zoll sollte das Display schon haben. Auch hier sind noch einige andere Dinge zu  beachten.

Zentrales Wand Tablet zur Haussteuerung weiterlesen

Multiroom Wlan Lautsprecher im Eigenbau

Beiden Multiroom System ist Bewegung in den Markt gekommen. Immer mehr Hersteller (siehe Artikel Multiroom System) kommen auf dem Markt. Leider sind die Preise immer noch unverschämt hoch und die Qualität ist mehr Mittelmässig oder das System ist in sich so weit geschlossen, das man keinerlei Flexibilität hat. Auch das Handling ist nicht immer wie man so schön sagt, Benutzer orientiert ausgelegt.

Lidl hat im aktuellen Prospekt 05.12.2015 die Serie von SilverCrest mit 4 Varianten im Angebot. Von 60 € bis 130 € je Lautsprecher sind das schon sehr günstige Preise. Die Leistung erstreckt sich von 18W bis 35W. Da stellt sich nur die Frage wie lange diese im Markt verfügbar sind. Wenn man sein  System erweitern möchte, sollte man darauf achten , dass  das System auch langfristiger verfügbar ist.

So ist eine Opensource System wie hier beschrieben, langfristig gesehen, die bessere Wahl und die Qualität des Klangs kann man selber bestimmen.

Für manche mag Multiroom neu sein, aber da man von einem Zentralen Instanz an X Ausgabe Geräte, Videos oder Audio senden kann ist nicht neu. Logitech hat dieses bereits 2001 mit der Squeeze Serie sehr gut umgesetzt (siehe Wikipedia). Neben Software gab es eine Reihe von Hardware Player, Boxen etc. die alle getrennt oder auch als ein Verbundsystem (Multiroom) laufen konnten. Das ganze zentral gesteuert, per APP, oder Web Interface. Auch andere Dienste wie Napster, Spotify, WebRadio konnten mit eingebunden werden.

2012 wurde die Serie von Logitech komplett eingestellt. Die Software wurde als Opensource zur Verfügung gestellt. Die hat nun die freie Gemeinde von Entwicklern auf die Idee gebracht das ganze weiter zu entwickeln. Unter anderen gibt es auch viele SoftClient wie der Squeezelite, der unter anderen auf dem Raspberry läuft. Diese habe ich jetzt schon mehrfach im Einsatz, hatte er immer die Herausforderung wie die Musik ausgegeben wird.

Im Artikel HDMI Audio Ausgabe für den Raspberry-PI bin ich schon auf einige Möglichkeiten eingegangen. Aber das Thema Verstärker und Lautsprecher war immer nur Semiprofessionell umgesetzt… aber Funktional.

Mit dem HiFiBerry AMP+ bietet sich da neue Möglichkeiten, ein LAN oder auch W-Lan Lautsprecher umzusetzen für wenig Geld.

Multiroom Wlan Lautsprecher im Eigenbau weiterlesen

Raspberry Squeezelite mit Equalizer

Manchmal ist die Tonqualität des Squzzelite Client trotz HDMI Audio Adapter oder Hifiberry nicht immer ausreichend. Ein wenig Bass oder Höhen würden manchmal wunder bewirken.

Dazu gibt es für den Raspberry und Alsa Soundkarten Treiber einen Equalizer. Damit lassen sich sehr beeindruckende Ergebnisse erzielen. Das Installieren

Raspbberry Equalizer für einen bessern Sound
Raspbberry Equalizer für einen bessern Sound

dauert keine 10 Minuten. Nach einem Reboot und Änderungen in der Squeezelite Konfiguration kann schon eine „Sound Optimierung“ vorgenommen werden.

Gerade im Zusammenhang mit dem Hifiberry kann eine wahre BOOM BOX entstehen. Zum Hifiberry mehr in einem anderen Artikel, jetzt zum Equalizer.

Raspberry Squeezelite mit Equalizer weiterlesen

Homematic Temperatur Messung (PT100)

Für die Heizungs Steuerung braucht man nicht nur Thermostate die die Raumtemperatur messen, sondern auch Temperatur Fühler für Vorlauf, Rücklauf, Warmwasser usw. Dafür gibt es aber keine Günstige Lösungen für die HomeMatic, um wie bei mir min 10 Senoren zu verteilen, ohne gleich eine neue Baufinanzierung abzuschliessen.

Als erstes sollte die Warmwasser Zirkulation angegangen werden. Durch sehr lange Leitungen habe ich einen Zirkulation Kreislauf. Rohre können isoliert werden, aber Verluste hat man immer. Das gleich Problem ist auch das unnötige Laufen einer Zirkulation Pumpe, die nicht wenig Strom frisst. Um die Pumpe nur noch Laufen zu lassen wenn es nötig ist, und vor allem nur so lange bis das Wasser einmal im Kreis gepumpt worden ist, benötige ich eine Temperatur Messung am Ende des letzten Warmwasser Abnehmer. Sobald die Temperatur dort ausreichend ist, stellt ich die Pumpe wieder ab. Die Pumpe läuft einmal Zeit gesteuert über die Homematic am Samstag (Warmwasser wird wegen Keime einmal aufgeheizt und die Pumpe spült die Leitung) und dann nur noch wenn jemand das Bad betritt (Bewegungsmelder/Lichtschalter betätigt). Das ausschalten wird erreicht wenn der Temperatur Sensor eine bestimmte Grad Zahl meldet. Dafür habe ich nun mit dem Wired Modul HMW-IO-12-Sw14-DR eine Lösung gefunden.

Homematic Temperatur Messung (PT100) weiterlesen

Amazon Fire TV Stick + Kodi (XBMC)

Amazon bietet schon seit langen TV Angebote, Videos und Serien an. Diese sind im Prime Kostenlos enthalten. Wer viel Bestellt für den lohnt sich Prime auf jedem Fall. Das Angebot ist gemischt. Könnte besser sein. Auf jedem Fall ist das keine Alternative zum Fernsehen. Dazu reicht das Kostenlose Angebot von Prime NICHT aus. Das ist nur ein zusätzliches Gimmick zum kostenlosen Versand. Die Filme die man bezahlen muss sind völlig überteuert. Gekauft heißt nicht das man sich den Film runter laden kann. Diese bleibt bei Amazon und kann dann mit dem entsprechenden Login mit dem den Film gekauft hat dann immer wieder von Amazon abrufen. Die Leihgebühr ist im Gegensatz zu einer Videothek sehr hoch von 5 bis 10 € ist alles dabei. Den Film muss man dann innerhalb von 48 Stunden schauen.

Das Kostenlose Angebot ändert sich immer wieder. Filme kommen dazu und werden auch wieder herausgenommen. Das Angebot an Serien, gerade was Amerikanische angeht ist sehr hoch. Meist nicht alle Staffeln (die Aktuellen fehlen meist) aber man kann diese dann schön der Reihe nach weg schauen. Amazone merkt sich was man wann schaut, so das man jederzeit einen Film stoppen kann und ihn dann später an der alten Stelle weiter schauen kann.

Amazon Fire TV Stick + Kodi (XBMC) weiterlesen

Gartensteckdose mit Homematic

Leider gibt es keine Produkte um den Garten mit Homematic oder anderen Funksystem kostengünstig zu versorgen. Alternativ gibt es Hersteller die FS20 verbauen. Ich wollte aber auch die Rückmeldung der Homematic Komponentennutzen somit kam nichts anderes in Frage.
Also ist mal wieder ein Eigenbau dran. Homematic hat Komponenten für Aussen, die aber in einem sehr unschönen grauen Kunststoff Gehäuse untergebracht sind.Alles andere als ein ästhetischer Anblick. Meine Lösung finde ich für den Garten als sehr gelungen. Ich habe mich für einen Konstoff stein mit 4  Aussensteckdoese entschieden. Dort habe ich den HM-LC-Sw2-FM Funk-Schaltaktor 2-fach Unterputzschalter verbaut und kann somit 2 Steckdosen schalten. Eine habe ich auf Dauerstrom gelegt. Die 1,5m Kabel sind nicht gerade lang.
Ich hatte schon einige Gartensäulen gesehen aber vom Preis war das keine alternative, der Stein liegt so  bei 30 €, der 2 Kanal Schalter von Homematic ist mit 40-50 € nicht gerade günstig, alternativ kann man auch auf ein FS20 Modul zurückgreifen.

Gartensteckdose mit Homematic weiterlesen

Watchdogs für den Raspberry PI

Der Prozessor von Broadcom im Raspberry Pi verfügt über einen Hardware-Watchdog. Dieser Wachhund kann das System neustarten, wenn ein Problem auftritt. Idealerweise hoffen wir zwar, dass nie ein Problem auftreten wird, aber wenn es denn doch passiert, dann sollte der Raspberry Pi automatisch neu starten. Aus der Ferne würde man sonst Schwierigkeiten haben einen Neustart zu provozieren.

Um den Watchdog zu nutzen müssen wir entsprechende Kernelmodule laden und den Watchdog installieren:

sudo modprobe bcm2708_wdog
echo “bcm2708_wdog” | sudo tee -a /etc/modules
sudo apt-get install watchdog

Danach noch die Konfiguration des Watchdogs durchführen:

sudo nano /etc/watchdog.conf

Und hier innerhalb der folgenden Einträge das führende “#” entfernen.

watchdog-device = /dev/watchdog
max-load-1 = 24

Nun noch den Watchdog neustarten und wir sind fertig:

sudo /etc/init.d/watchdog restart

Um den Watchdog zu testen nutzen wir eine Fork Bomb und geben folgendes auf der Shell ein:

:(){ :|:& };: