Gartensteckdose mit Homematic

Leider gibt es keine Produkte um den Garten mit Homematic oder anderen Funksystem kostengünstig zu versorgen. Alternativ gibt es Hersteller die FS20 verbauen. Ich wollte aber auch die Rückmeldung der Homematic Komponentennutzen somit kam nichts anderes in Frage.
Also ist mal wieder ein Eigenbau dran. Homematic hat Komponenten für Aussen, die aber in einem sehr unschönen grauen Kunststoff Gehäuse untergebracht sind.Alles andere als ein ästhetischer Anblick. Meine Lösung finde ich für den Garten als sehr gelungen. Ich habe mich für einen Konstoff stein mit 4  Aussensteckdoese entschieden. Dort habe ich den HM-LC-Sw2-FM Funk-Schaltaktor 2-fach Unterputzschalter verbaut und kann somit 2 Steckdosen schalten. Eine habe ich auf Dauerstrom gelegt. Die 1,5m Kabel sind nicht gerade lang.
Ich hatte schon einige Gartensäulen gesehen aber vom Preis war das keine alternative, der Stein liegt so  bei 30 €, der 2 Kanal Schalter von Homematic ist mit 40-50 € nicht gerade günstig, alternativ kann man auch auf ein FS20 Modul zurückgreifen.

Der Unterputzschalter ist nur für innen Räume zugelassen. Alternativ kann er auch in einen Spritzwassergeschützen Gehäuse untergebracht werden. Und das ist jetzt das gute an der Sache, das der Steckdosenstein dazu gehört. Leider hat der Stein zu wenig Platz im inneren, so das eine Steckdose weichen musste. Wie auf den Fotos zu sehen wurde das Loch mit der Rückseite des HM Modules geschlossen und mit Silikon fest geklebt. Darauf achten das kein Wasser eindringen kann und die Vorderseite gut versiegelt ist.


Die Kabel der Steckdosen sind flexibel und lassen sich somit nicht an den Funkschalter anbringen. Ich habe die Kabel gekürzt und feste 1,5mm Kabel angelötet. Die Lötstelle ist mit Schrumpfschlauch

isoliert. Ich habe extra Schrumpfschlauch mit Kleber genommen. Das gibt zusätzlichen halt. Da es sehr eng ist im Stein, habe ich alle Nullleiter und Erdungsleiter zu einem Kabel zusammen gelötet, und ebenfalls mit Schrumpfschlauch isoliert. Die Dosen habe ich dann gleich beschriftet, nach einem Jahr weiss man nicht mehr unbedingt welche Steckdose wo hin gehört. Das ganze wieder zusammen gesetzt und fertig. Da ich noch Kabel von ca. 10m länge einer Pumpe hatte habe ich auch gleich das ausgetauscht um den Aktionsradius meines „Funksteins“ zu erweitern. Jetzt kann ich Licht Lampen oder auch andere Verbraucher damit steuern. WICHTIG . Das 2 Kanal Schaltmodul hat eine Interne Kleinssicherung auf einem Sockel. Bei 5 A gesamt Verbrauch löst dieses aus. Bei Conrad sind diese zu erwerben, sind leider keine Standart Sicherungen. Man bemerkt das, wenn die Sicherung ausgelöst hat wenn nichts mehr geht. Auch das Modul an sich ist ohne Funktion.

 

Kommentar verfassen