Homematic erweiterung für FS20 Komponenten

Das Homematic System zur Hausautmomation bietet mit über 80 zusätzlichen Komponenten wie Schalter, Dimmer, Bewegungsmelder und vielen anderen eine breite Palette an.  Es gibt wenige Systeme die so viele verschiedene Komponente anbieten, was das Homematic System sehr interessant macht. Die Funkübertragung ist verschlüsselt und lässt sich so auch für kritische Einsätze nutzen, wie Türen oder Garagentore.

Dafür sind die einzelnen Produkte im Vergleich zu anderen etwas teurer. Und ob man die Kommunikation von Lichtschalter verschlüsseln muss, sollte jeder für sich selber entscheiden. Im schlimmsten Fall kann jemand von ausserhalb das Licht einschalten oder ausschalten.

Nun kann die Homematic von Haus aus nur die eigenen Komponenten steuern.  Aber es gibt eine Möglichkeit ohne technisches Wissen auch FS20 und andere Komponenten mit einzubinden.

Die Software  CUx-Daemon (CUxD) ist eine universelle Schnittstelle zwischen der HomeMatic-Zentrale (CCU) und entsprechend kompatiblen Komponenten von EnOcean, FS20, ELV-Wetterstationen und vielen mehr. Durch Einbindung dieser (eigentlich inkompatiblen) Produkte lässt sich der Umfang eines HomeMatic-System über die Grenzen hinweg erweitern.

Er beinhaltet eine einfache Web-Oberfläche zur Administration und Verwaltung der CUxDGeräte. Der Vorteil dieser Lösung besteht darin, dass sie im Gegensatz zu anderen verfügbaren Produkten, ausschließlich auf der HomeMatic-CCU läuft. Weil kein extra Rechner benötigt wird, sind die Betriebskosten und die Investitionen in zusätzliche Hardware minimal.

Der Cux-Daemon (CuxD) erweitert die Funktion der CCU um die Möglichkeit, FS20-Geräte, Wettersensoren (ELV 868 Mhz) sowie  Energiemonitore (ELV EM-Serie) zu steuern bzw. deren Daten zu empfangen.

Der CUxD bietet verschiedene Gerätetypen an, welche die CCU als CUxD-Geräte abbilden kann. Zur Darstellung dieser Geräte auf der CCU-Oberfläche (WebUI) werden Elemente von „echten“ Homematic- Geräten benutzt.

Zum Betrieb wird noch ein USB Funkstick benötigt der die Kommunikation zu den FS20 und anderen Komponenten zur Verfügung stellt. Der CUL Stick von Busware übernimmt genau diese Aufgabe.

In der Homematic Zentrale wird unter Einstellungen/Addons die CUXD Software hinzugefügt. Jetzt muss nur noch der CUL Stick an den USB Port der Homematic angeschlossen werden. Ich empfehle ein USB Verlängerungskabel um den Stick besser für den Empfang positionieren zu können. Danach muss nur noch über das Webinterface vom CUXD Addon die Firmware installiert werden auf den CUL Stick.
Nun Lassen sich die Homematic und FS20 Welt verbinden. Eine Anleitung findet Ihr hier

Kommentar verfassen