Raspberry Squeezelite mit Equalizer

Manchmal ist die Tonqualität des Squzzelite Client trotz HDMI Audio Adapter oder Hifiberry nicht immer ausreichend. Ein wenig Bass oder Höhen würden manchmal wunder bewirken.

Dazu gibt es für den Raspberry und Alsa Soundkarten Treiber einen Equalizer. Damit lassen sich sehr beeindruckende Ergebnisse erzielen. Das Installieren

Raspbberry Equalizer für einen bessern Sound
Raspbberry Equalizer für einen bessern Sound

dauert keine 10 Minuten. Nach einem Reboot und Änderungen in der Squeezelite Konfiguration kann schon eine „Sound Optimierung“ vorgenommen werden.

Gerade im Zusammenhang mit dem Hifiberry kann eine wahre BOOM BOX entstehen. Zum Hifiberry mehr in einem anderen Artikel, jetzt zum Equalizer.

Wie immer brauchen wir einen Raspberry mit default Debian Image. Als erstes brauchen wir die Soundkarten Nummer. Dazu als User PI folgendes eingeben. Wenn dabei kein Ergebnis herauskommt, dann die Software Pakete im folgenden Step installieren und es dann noch mal versuchen.

aplay -l
**** Liste der Hardware-Geräte (PLAYBACK) ****
Karte 0: ALSA [bcm2835 ALSA], Gerät 0: bcm2835 ALSA [bcm2835 ALSA]
  Sub-Geräte: 8/8
  Sub-Gerät #0: subdevice #0
  Sub-Gerät #1: subdevice #1
  Sub-Gerät #2: subdevice #2
  Sub-Gerät #3: subdevice #3
  Sub-Gerät #4: subdevice #4
  Sub-Gerät #5: subdevice #5
  Sub-Gerät #6: subdevice #6
  Sub-Gerät #7: subdevice #7
Karte 0: ALSA [bcm2835 ALSA], Gerät 1: bcm2835 ALSA [bcm2835 IEC958/HDMI]
  Sub-Geräte: 1/1
  Sub-Gerät #0: subdevice #0

Der Raspberry hat 2 Karten. Die erste (Gerät 0) ist die Interne Karten. Die zweite ist die HDMI Karte (Gerät 1). Die Karten Nummer brauchen wir dann später.

Dann brauchen wir noch etwas Software:

sudo apt-get install -y libasound2-plugin-equal

Danach folgende Datei ändern, wenn sie nicht existiert dann neu erzeugen mit:

sudo nano -c /etc/asound.conf
Dann folgendes eintragen:
ctl.equal {
  type equal;
  controls "/home/pi/.alsaequal.bin"
}
pcm.plugequal {
  type equal;
  slave.pcm "plughw:1,0";
  controls "/home/pi/.alsaequal.bin"
}
  pcm.equal {
  type plug;
  slave.pcm plugequal;
}

Jetzt brauchen wir die Soundkarten Nummer für die Ausgabe „plughw:1,0“ Hier im Beispiel wird bei plughw die Soundkarte EINS genommen. Bei der Karte 0 würde dann „plughw:0,0″ reinkommen.

Jetzt müssen wir noch den Squeezeclient dazu überzeugen die virtuelle Soundkarte equal zu nutzen. Dazu im Startscript unter /etc/init.d/squeezelite (so wird es in meiner Variante gestartet) folgenden Wert ändern von:

SL_SOUNDCARD="sysdefault:CARD=ALSA"
auf:
SL_SOUNDCARD="equal"
Bemerkung:
Wenn Ihr SqueezePLUG  nutzt dann ist die Config Datei in:
/default/squeezelite dort die Zeile mit der Option “SLOPTIONS” suchen, und dann ändern die  -o option to “equal”.
Danach den Raspberry neu starten.
Nach dem Neustart kann der Equalizer dann mit dem folgenden Befehl aufgerufen werden:
sudo alsamixer -D equal

Nun steht dem perfekten Hörgenuss nichts mehr im Wege.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.