Schlagwort-Archive: Logitech Media Server

Multiroom Wlan Lautsprecher im Eigenbau

Beiden Multiroom System ist Bewegung in den Markt gekommen. Immer mehr Hersteller (siehe Artikel Multiroom System) kommen auf dem Markt. Leider sind die Preise immer noch unverschämt hoch und die Qualität ist mehr Mittelmässig oder das System ist in sich so weit geschlossen, das man keinerlei Flexibilität hat. Auch das Handling ist nicht immer wie man so schön sagt, Benutzer orientiert ausgelegt.

Lidl hat im aktuellen Prospekt 05.12.2015 die Serie von SilverCrest mit 4 Varianten im Angebot. Von 60 € bis 130 € je Lautsprecher sind das schon sehr günstige Preise. Die Leistung erstreckt sich von 18W bis 35W. Da stellt sich nur die Frage wie lange diese im Markt verfügbar sind. Wenn man sein  System erweitern möchte, sollte man darauf achten , dass  das System auch langfristiger verfügbar ist.

So ist eine Opensource System wie hier beschrieben, langfristig gesehen, die bessere Wahl und die Qualität des Klangs kann man selber bestimmen.

Für manche mag Multiroom neu sein, aber da man von einem Zentralen Instanz an X Ausgabe Geräte, Videos oder Audio senden kann ist nicht neu. Logitech hat dieses bereits 2001 mit der Squeeze Serie sehr gut umgesetzt (siehe Wikipedia). Neben Software gab es eine Reihe von Hardware Player, Boxen etc. die alle getrennt oder auch als ein Verbundsystem (Multiroom) laufen konnten. Das ganze zentral gesteuert, per APP, oder Web Interface. Auch andere Dienste wie Napster, Spotify, WebRadio konnten mit eingebunden werden.

2012 wurde die Serie von Logitech komplett eingestellt. Die Software wurde als Opensource zur Verfügung gestellt. Die hat nun die freie Gemeinde von Entwicklern auf die Idee gebracht das ganze weiter zu entwickeln. Unter anderen gibt es auch viele SoftClient wie der Squeezelite, der unter anderen auf dem Raspberry läuft. Diese habe ich jetzt schon mehrfach im Einsatz, hatte er immer die Herausforderung wie die Musik ausgegeben wird.

Im Artikel HDMI Audio Ausgabe für den Raspberry-PI bin ich schon auf einige Möglichkeiten eingegangen. Aber das Thema Verstärker und Lautsprecher war immer nur Semiprofessionell umgesetzt… aber Funktional.

Mit dem HiFiBerry AMP+ bietet sich da neue Möglichkeiten, ein LAN oder auch W-Lan Lautsprecher umzusetzen für wenig Geld.

Multiroom Wlan Lautsprecher im Eigenbau weiterlesen

Multiroom System

AngeboteMultiroom Systeme werden immer mehr angeboten.  Immer mehr Hersteller dieses Produkt  in ihr Portfolio  mit auf.SamsungMultiroom,SONOSMultiroom ,PUREJongo  ,Sony, TeufelRaumfeld und Philips sind nur einige Hersteller die auf dem Mart vertreten sind .

Sonos System
Sonos System

Ärgerlich  ist das meist auf ein proprietäres Protokoll  gesetzt wird und somit eine Einbindung bestehender Komponenten schwierig oder auch unmöglich ist.Oder man setzt auf ein Zentrales system, was nicht immer möglich ist, da alle Lautsprecher Kabel zu einen Zentralen Punkt geführt werden müssen. Ein umstellen der Lautspreche ist somit auch nicht möglich.  In der Regel beginnen die Preise bei ca. 200 € und nach oben sind keine Grenzen gesetzt. Einige Systeme sind auf reine Stereo ausgelegt. Grosse Hersteller setzten auch auf 5.1.

Sony W-Lan Lautsprecher
Sony W-Lan Lautsprecher
Pure , bunt und rund
Pure , bunt und rund

Alternativ kann man auch mit etwas Geschick ein gültiges eigenes System einrichten …

Multiroom System weiterlesen

Squeezebox auf den Raspberry PI

Auf dem Raspberry PI kann von Logitech  die Squeezebox/Server installiert werden um einen zentralen Server zum steuern der Squeeze Clients zu betreiben. Musik könnte man auch dort ablegen, was aber aufgrund der begrenzenten Platten grösse nicht zum Ziel fürt. Aber man kann ein SMB/NFS Laufwerk ins Dateisystem einbinden, sprich ein NAS auf dem die Musik läuft. Mit nur 5W verbraucht der Pi nicht gerade viel und kann auch gleichzeitig als Client verwendet werden, wenn noch der SqueezeLite installiert wird.

Squeezebox auf den Raspberry PI weiterlesen